Dokument: Ungeheilte Wunden - Erinnerungskultur zum Völkermord an den Herero und Nama in Namibia

Titel:Ungeheilte Wunden - Erinnerungskultur zum Völkermord an den Herero und Nama in Namibia
Weitere Titel:Unhealed Wounds - Culture of Remembrance of the Herero and Nama Genocide in Namibia
Blessures non cicatrisées - La culture de la mémoire du génocide des Héréros et des Namas en Namibie
URL für Lesezeichen:https://docserv.uni-duesseldorf.de/servlets/DocumentServlet?id=55242
URN (NBN):urn:nbn:de:hbz:061-20210127-090534-5
Kollektion:Publikationen
Sprache:Deutsch
Französisch
Dokumententyp:Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Diplomarbeit, Examensarbeit, Magisterarbeit
Medientyp:Text
Autor:M.A. Adams, Louise [Autor]
Dateien:
[Dateien anzeigen]Adobe PDF
[Details]12,78 MB in einer Datei
[ZIP-Datei erzeugen]
Dateien vom 27.01.2021 / geändert 27.01.2021
Stichwörter:Erinnerungskultur, Gedenken, Erinnern, postkolonial, Kolonialgeschichte, Völkermord, Genozid, Herero, Nama, Widerstand, Namibia, Deutschland, Deutsch-Südwestafrika, deutsche Kolonien, Geschichte 1904-1908, Kolonialismus, internationale Beziehungen, kollektives Gedächtnis, kommunikatives Gedächtnis, kulturelles Gedächtnis, Geschichtsbewusstsein
Dewey Dezimal-Klassifikation:900 Geschichte und Geografie » 960 Geschichte Afrikas
Beschreibungen:1904-1908 wurde in der deutschen Kolonie "Deutsch-Südwestafrika", dem heutigen Namibia, Völkermord an den ethnischen Gruppen der Herero und Nama begangen. Die Auswirkungen und Folgen sind bis heute für die betroffenen Gemeinschaften spürbar, die sich um restaurative Gerechtigkeit und Prozesse der Aufarbeitung bemühen. Die vorliegende Masterarbeit erforscht, entlang von eigener Feldforschung, Experteninterviews mit Erinnerungsaktivist*innen, Denkmälern, Archivmaterial, historischen Stätten, Gedenkveranstaltungen, Kulturpraktiken, Ritualen, mündlichen Überlieferungen und künstlerischen Arbeiten in Namibia, die Erinnerungskulturen zum Völkermord an den Herero und Nama.

In 1904-1908 genocide was committed against the ethnic groups of the Herero and Nama in the German colony "German South-West Africa", present day Namibia. The effects and consequences are still felt today by the affected communities, who are seeking restorative justice and processes of coming to terms with the past. Along field research, expert interviews with memory activists, monuments, archival material, historical sites, commemorative events, cultural practices, rituals, oral traditions and artistic works in Namibia, the master’s thesis examines the cultures of remembrance of the Herero and Nama genocide.
Fachbereich / Einrichtung:Philosophische Fakultät » Institut für Kultur und Medien
Dokument erstellt am:27.01.2021
Dateien geändert am:27.01.2021
english
Benutzer
Status: Gast
Aktionen