Dokument: Übersetzer der Geschichte, Übersetzungsgeschichten: drei
biographische Schriften Stefan Zweigs übertragen von Alzir Hella
(Fouche, Marie Antoinette, Maria Stuart).

Titel:Übersetzer der Geschichte, Übersetzungsgeschichten: drei
biographische Schriften Stefan Zweigs übertragen von Alzir Hella
(Fouche, Marie Antoinette, Maria Stuart).
URL für Lesezeichen:https://docserv.uni-duesseldorf.de/servlets/DocumentServlet?id=3438
URN (NBN):urn:nbn:de:hbz:061-20060703-001438-5
Kollektion:Dissertationen
Sprache:
Dokumententyp:Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Medientyp:Text
Autor: Delatte, Anne-Elise [Autor]
Dateien:
[Dateien anzeigen]Adobe PDF
[Details]46,52 MB in einer Datei
[ZIP-Datei erzeugen]
Dateien vom 09.02.2007 / geändert 09.02.2007
Beitragende:Prof. Dr. Siepe, Hans Theo [Gutachter]
Holl, M. Herbert [Gutachter]
Stichwörter:Stefan Zweig, Alzir Hella, Uebersetzung, Biografie, Geschichte, Fouche, Marie Antoinette, Maria Stuart.
Dewey Dezimal-Klassifikation:400 Sprache » 440 Französisch, romanische Sprachen allgemein
Beschreibungen:Die vorliegende Untersuchung widmet sich Alzir Hella, dem franzoesischen Uebersetzer von Stefan Zweig, einem Typographen, Anarchisten und Schriftgelehrten, dessen Lebenslauf tief in der Geschichte der ersten Haelfte des 20. Jahrhunderts verankert ist. Durch eine detaillierte Analyse der franzoesischen Texte und ihrer deutschen Vorlagen soll die Uebersetzungskonzeption Hellas herausgearbeit werden. Nach einer kurzen Uebersicht ueber verschiedene historische Texttypen steht die Biografie als Gattung, an sich eine Geschichte zwischen den Zeilen, im Mittelpunkt.
Im Rahmen der Arbeit konnte eine bis dato unveroeffentliche Korrespondenz ausgewertet werden, die die gemeinsame Arbeit im Dienste eines neuen Werks fuer ein neues Publikum
dokumentiert. Nach einer Studie des zeitgenoessischen zielorientierten editorischen Kontextes sowie der franzoesischen Rezeption der Uebersetzungen von Zweigs Werken wurden die franzoesischen Uebertragungen dreier Biographien von bekannten historischen Persoenlichkeiten genauer untersucht. Es handelt sich um Fouche, Marie Antoinette und Maria Stuart. Durch den
Vergleich der Originaltexte mit den franzoesischen Uebersetzungen soll die Uebersetzungskunst Alzir Hellas herausgearbeitet werden,
sein Bemuehen, dem Leser eine reichhaltige Prosa zu bieten,
klar und scharfsinnig, dem Sinn verbundener als der woertlichen
Uebereinstimmung.

Notre these part à la recherche du traducteur français de Stefan Zweig, Alzir Hella, ouvrier typographe, anarchiste, homme de lettres, dont l’histoire est ancree dans celle de la premiere moitie du XXeme siècle et, grace à l’étude détaillee des textes français et de leur source allemande, cherche à reveler quel traducteur il a ete. Apres avoir evoque les differents types d’ecrits historiques, nous nous sommes arretee sur la biographie, elle-même histoire entre les lignes. Nous avons rapproche les deux hommes, Stefan Zweig, ecrivain de l’histoire, et Alzir Hella, traducteur dans l’histoire, cherchant comment leurs pas s’étaient croises et ce qui, à leur epoque troublee, avait lie le bourgeois autrichien et le syndicaliste français. Nos recherches nous ont permis de mettre à jour une correspondance inedite, temoin d’un travail commun au service d’une œuvre nouvelle pour un nouveau public. Apres avoir etudie le contexte éditorial cibliste de l’époque et observe la reception en France de la traduction de l’œuvre zweigienne, nous avons interroge les textes français de trois biographies de personnages historiques connus du public français, celle de Fouche, de Marie-Antoinette et de Marie Stuart. Par une comparaison des textes originaux et de leur traduction en français, nous avons tente de mettre en lumière, en étudiant le fonctionnement interne des oeuvres, leurs systematismes, leurs réseaux de signification, leur syntaxe, leur rythme, l’art traductif d’Alzir Hella et son souci d’offrir à ses lecteurs une prose riche, claire et déliee, fidele au sens plus qu’a la lettre du texte.

My thesis is a search to discover Alzir Hella, the translator of Stefan Zweig’s works in France. Alzir Hella was a typographer, anarchist and man of letters whose life was rooted in the history of the first half of the 20th century. Through the in-depth study of the French texts and their German sources, I sought to bring to light the type of translator he was. After explaining the different genres of historical written works, we focused on biography, itself history between the lines. I compared Stefan Zweig, history writer and Alzir Hella, translator in history, learning how their paths have crossed and what connected the Austrian upper middle-class person and the French trade unionist in those troubled times. During my research, I discovered more than one hundred letters that have never been published. The letters showed that they both worked towards a new literary work for a new public. After studying the target-oriented context of the French publishing world at that time and observing reactions to the translations of Zweig’s works, I studied passages written in French taken from three biographies of well-known historical figures: Fouche, Marie Antoinette and Mary Stuart. By comparing original passages to their French translations and by studying the internal workings of the works themselves, I sought to reveal their networks of meaning, their syntax, their rhythm. I also sought to reveal Hella’s art of translation and how he effortlessly provides his readers with rich, clear und penetrating prose, which is true to the meaning rather than the words of the text.
Fachbereich / Einrichtung:Philosophische Fakultät » Romanisches Seminar
Dokument erstellt am:03.07.2006
Dateien geändert am:12.02.2007
Promotionsantrag am:12.04.2006
Datum der Promotion:12.04.2006
english
Benutzer
Status: Gast
Aktionen